Bürger- und Heimatverein Heven e.V.
                                    gegründet 07.02.1897
 
 
   

 

 

ZURÜCK

 

 Heven  
  Lakeschule

 

Kurzer Überblick über die Geschichte der Hevener Lakeschule

 
 


(Quelle: Ernst Stapperfenne: „Die Lakeschule in Heven“ in HEVEN - einst und jetzt, Heft 5 , Witten 1994)

 

1892 Dez. 10

Wegen des ständigen Anstiegs der Schülerzahlen beschloß die Schulkommission der Gemeindevertretung den Bau eines 2 klassigen Schulhauses in der Lake

 

1893 Feb.13

Die Schulkommission entschied sich für das Grundstück an der Ecke Knapp - Fahrendelle. Anschließend erfolgte der Erwerb des 1200 m² großen Grundstückes durch die Gemeinde.

 

1894 Juli 2.

Die für den 1.April geplante Einweihung des Schulgebäudes erfolgte am 2.Juli. Dem 1.Lehrer standen die Dienstwohnung im Dachgeschoß und 400 m² als Garten zur Verfügung.

176 Schüler in 3 Klassen 1.+ 2. Schuljahr 3. + 4. Schuljahr 5.+6.+7.+8.Schuljahr

1895

Wegen zu großer Schülerzahl wurden am 20.Oktober 20 Schulkinder des 2. und 3.Schuljahres der Dorfschule zugewiesen.

188 Schüler

1896

 

163 Schüler

1897

Die Lehrerwohnung im Dachgeschoß erhielt zur Schaffung besserer Lichtverhältnisse Erker.

167 Schüler

1898

 

175 Schüler

1899

 

168 Schüler

1900

 

179 Schüler

1901

 

179 Schüler

1902

 

180 Schüler

1903

 

190 Schüler

1904

 

186 Schüler

1905

 

195 Schüler

1906

 

201 Schüler

1907

 

219 Schüler

1908

 

213 Schüler

1909

 

218 Schüler

1910

Wegen des ständigen Anstiegs der Schülerzahlen beschloß die Schulkommission der Gemeindevertretung am 25.Oktober den Anbau von 2 Klassenräumen

212 Schüler

1911

Die Bauzeit des Anbaus und der neuen Toilettenanlagen erstreckte sich von April bis Oktober. Durch den Anbau reduzierte sich des Fläche des Schulgartens auf 200 m². Aufgrund der späteren Anlieferung der Schulmöbel konnte die Nutzung erst am 18.Dez. beginnen. Im neuen Dachgeschoß erhielt der Schuldiener eine Wohnung.

188 Schüler

1912

Eine Diphteriewelle führte zu unregelmäßigem Schulbesuch.

195 Schüler

1913

 

207 Schüler

1914

 

193 Schüler

1915

 

201 Schüler

1916

 

184 Schüler

1917

 

183 Schüler

1918

 

154 Schüler

1919

In der Schule wurden aus dem Krieg zurückgekehrte Truppen einquartiert.(Dez 1918-1919)

141 Schüler

1920

 

192 Schüler

1921

 

181 Schüler

1922

 

122 Schüler

1923

 

159 Schüler

1924

Zusammenlegung der Dorf- und Lakeschule als Dorf-Lakeschule

 

1933

Die Lakeschule wurde am 8.September wieder selbständig. Die Schulleitung übernahm Hugo Tamm.

198 Schüler

1934

 

190 Schüler

1935

Eine Diphteriewelle führte zur vorübergehenden Schulschließung. Eine Schülerin erlag der Krankheit.

160 Schüler

1936

 

148 Schüler

1937

Eine Grippe- und Masernwelle führte zur vorübergehenden Schulschließung. Erneute Zusammenlegung der Dorf- und Lakeschule als Dorf-Lakeschule

141 Schüler

1943 Mai 17.

Die Wassergeschädigten von der Insel und Lake, die durch die Flutwelle in Folge der Bombardierung der Möhnetalsperrmauer ihr Hab und Gut verloren hatten, wurden in der Lakeschule vorübergehend untergebracht.

 

1944

Im Westteil der Schule wurde ein Kindergarten eingerichtet. Die anderen Klassenräume dienten als Materiallager für Katastrophenfälle und zur Versorgung Ausgebombter..

 

1945

Ab dem Sommer diente das Gebäude wieder Unterrichtszwecken und war der Leitung der Dorfschule unterstellt.

 

1966

Am 20.April konnte der fertiggestellte Erweiterungsbau der Dorfschule bezogen werden. Die Lakeschule wurde daraufhin nicht mehr für den Schulbetrieb benötigt.

 
 

Das Gebäude der Lakeschule wurde zu Wohnungen umgebaut.

 

 

Lehrer an der Lakeschule

 

Lehrer

Lehrerstelle

     

1894 Juli 1. - 1924 März 31.

Florenz Bierbrodt

1.

1894

Pleuger

2.

1894 Aug. - 1936 Okt. 1.

Wilhelm Flor

2., 1914-1918 Einberufung

1903 -

Quabeck

3.

-

Altenhein

3., 1914-1918 Einberufung

1915 - 1919

Adam August Flor

 

1920 Mai 6.

Else Staupe

4.

1933 - 1936 Okt.1.

Hugo Tamm

Rektor, 1936 Pension

1933 Okt.23 - 1934 April 20.

Lina Reinecke

4.

1933 -

Albert Fromme

2.

1933 -

Anna Bartelborth

 

1933 -

Grete Blomfield

 

1936 Okt.1. - 1936 Nov.15

Dr.Heinrich Pothmann

Rektor

1936 Okt.1. - 1937 März 31.

Paul Humborg

Rektor

1937 April 1. -

Hugo Kraushaar

 
 

| Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt  ©  by www.heimatverein-heven.de  | E-Mail: info2@heimatverein-heven.de |